Tirol

Der nächste Fortbildungstermin:

3. Tiroler AHOP Fortbildungstag: 19. Mai 2017, 8:30 – 17:00 im Austria Trend Hotel Congress
Rennweg 12a, 6020 Innsbruck

Programm 3. Tiroler AHOP Fortbildungstag 2017

Leider bereits ausgebucht!

 2. Tiroler AHOP Fortbildungstag

Ein voller Erfolg mit über 50 TeilnehmerInnen war am Freitag, den 19.2.2016, der 2. Tiroler AHOP Fortbildungstag für hämatologische und onkologische Pflegepersonen. Die beiden Ländervertretungen DGKS Nessler Sonja und DGKS Turra Sandra gaben sich viel Mühe, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zu erstellen. Der Tag startete mit zwei sehr interessanten Fachvorträgen, zum einen von Hrn. Priv. Doz. Dr. Gunsilius Eberhard zum Thema „Multiples Myelom – führen die Fortschritte in der Diagnostik und Therapie zu Heilung?“ und zum anderen von Fr. OA Dr. Ella Willenbacher mit ihrem Vortrag „Neue Therapieaspekte bei Lymphompatienten“. Anschließend „schnupperten“ sich die Teilnehmer aus dem In- und Ausland durch die „Aromapflege“, vorgetragen von DGKS Alexandra Waldner, die mit ihren Aromaölen im Seminarraum eine angenehme und entspannte Atmosphäre schaffte und die TeilnehmerInnen begeisterte. Der Vormittag wurde beendet mit dem brisanten und praxisrelevanten Thema „Paravasate“ von Fr. OA Dr. Adelheid Ditlbacher.

Nach einer Mittagspause startete der Nachmittag mit zwei KollegInnen aus Wien, DGKS Heidi Nycz mit dem interessanten Thema „Brustkrebs bei Männern“ und Herrn DGKP und Pflegeexperte Harald Titzer, der versuchte, uns die Angst vor Interdisziplinarität zu nehmen und uns den Tätigkeitsbereich und die Wichtigkeit der Cancer Nurse näher brachte.

Den Abschluß bildete Hr. Prim. Priv. Doz. Dr. Zabernigg vom Krankenhaus Kufstein mit seinem Vortrag „palliative Sedierung“.

Somit endete auch der zweite Tiroler AHOP Fortbildungstag mit sehr positivem Feedback der Teilnehmer und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, auf den dritten Tiroler AHOP Fortbildungstag in Innsbruck.

Fortbildungsreihe Onko Talk in Innsbruck

Erfolgreich fand das Onko-Talking-Seminar mit Professor Hofmann im Alp-Hotel Innsbruck statt.

Trotz einer etwas geringeren Teilnehmerzahl war das Seminar wieder ein voller Erfolg. Wir durften auch TeilnehmerInnen aus Südtirol und Salzburg begrüßen.

Hr. Dr. Glack war als Vertreter der Firma TEVA-Ratiopharm anwesend und ihm gilt ein herzlicher Dank für die Organisation des Workshops.

Nach einem kurzen Rückblick auf das letztjährige Seminar startete Prof. Hofmann mit dem Thema Bausteine emotionaler Fitness. Die Auseinandersetzung mit dem Thema Verleugnung beendete den ersten Tag des Seminars, welcher mit einem gemeinsamen Abendessen inkl. Erfahrungsaustausch aller Beteiligten einen netten Ausklang fand.

Am zweiten Tag des Seminars wurden die Themen Depression in Bezug auf Krebs, medikamentöse Therapie in der Depression und die Strategien am Ende des Lebens bzw. Umgang mit Sterbenden erarbeitet.

Auch der zweite Tag endete sehr stimmig mit viel positivem Feedback der TeilnehmerInnen.

Alle TeilnehmerInnen des Seminars freuen sich auf die Fortsetzung des Seminars Onko-Talking mit Prof. Hofmann organisiert durch TEVA-Ratiopharm.

Verfasst von Mag. Sonja Nessler

 


Neue Landeskontaktpersonen

Das AHOP-Präsidium freut sich, nach langer Zeit wieder drei neue Länderkontaktpersonen in Tirol vorstellen zu können:

DGKS Beatrix Schmölz (derzeit in Karenz) und DGKS Mag. Sonja Nessler, und DGKS Sandra Turra die alle an der Ambulanz/Tagesklinik der Hämatologie-Onkologie der Klinischen Abteilung für Innere Medizin der Universitätsklinik Innsbruck tätig sind, werden ab sofort mitwirken, der AHOP-Tirol wieder zur alten Stärke zu verhelfen.

Mag. Sonja Nessler, Sandra Turra, Beatrix Schmölz (derzeit in Karnenz)

Mag. Sonja Nessler, Sandra Turra, Beatrix Schmölz (derzeit in Karnenz)