Wien/Niederösterreich

Der nächste Fortbildungstermin:
2. Wiener AHOP Fortbildungstag: 3. Dezember 2019
Programm: Programm 1. Wiener AHOP Fortbildungstag

Informieren Sie sich über weitere Termine hier.

 

1. Wiener AHOP Fortbildungstag am 4. Dezember 2018

Nach dem großen Erfolg der AHOP Fortbildungstage in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol und Burgenland, hat sich das Landevertretungsteam Wien/Niederösterreich dazu entschlossen noch heuer einen 1. Wiener Fortbildungstag für onkologische und hämatologische Pflegepersonen zu veranstalten. Für die Programmgestaltung zeigten sich Landeskontaktperson Gabriele Mörsen und Harald Titzer verantwortlich. Nach dem Vorbild der AHOP Fortbildungstage wurde an diesem Programmtag ein Spektrum an akutellen Themenbereichen abgetastet.

Zum damaligen Planungszeitpunkt befand sich Österreich kurz nach der Novelle des GuKG weshalb wir gleich am Anfang der Veranstaltung RA Herrn Dr. Christian Gepart zu einem Referat über die Neuerungen im GuKG einluden. Gefolgt von einem guten Freund der AHOP Harald Mori wurde der Bereich der Kommunikationsmodelle einem Update unterzogen.

Prävention und Raucherentwöhnungsprogramme im Kontext von Lungenkarzinomen wurden von Dr. med. univ. Doris Posch und Harald Titzer, BSc, MSc vorgestellt und praktisch anhand von Beispielen dargestellt. AHOP Vizepräsidentin Maria Röthlin referierte als Expertin zum Thema Immunonkologie, Wirkungsspektrum und Nebenwirkungsmanagement.

Nach der Mittagspause bewahrten 4 ExpertInnen aus der onkologischen und hämatologischen Pflege, die TeilnehmerInnen vor der Suppenkomaphase durch ein Speed (Up) Date zu 4 relevanten Themenbereichen. Ein 10 minütiges Referat zu den Themen: Nausea & Emesis, Myelosuppression, Paravasation und orale Nebenwirkungen wurden der Reihe nach mit Fallbeispielen abgerundet. Den TeilnehmerInnen wurden um Ende jedes Fallbeispiels Fragen gestellt und mittels Smartphone wurde mittels Live Übertragung auf die Leinwand abgestimmt, welche Vorgehensweise/Antwort die richtige ist. Dies lockerte die Stimmung auf und es konnte dabei gut gelernt werden.

Zur Abrundung des Tages wurden Frau Mag. Sabine Ruppert und OA Dr. med. univ. Veronika Mosich, MSc zum Thema Entscheidungsfindung am Lebensende und Therapiezieländerung am Lebensende eingeladen. Eine lebhafte Diskussion wurde im Rahmen dieser Referate geführt.

Wir blicken heute auf einen erfolgreichen 1. Wiener AHOP Fortbildungstag mit über 70 TeilnehmerInnen zurück. Wir danken allen ReferentInnen für ihren geileisteten Beitrag und nicht zuletzt auch der IndustriepartnerInnen für die Unterstützung unserer Veranstaltung. Gabriele Mörsen und ihr Team freut sich bereits heute auf den nächsten Fortbildungstag im Dezember 2019 in Wien.

 

 

Fortbildungsabend der AHOP Wien, am 18. November 2016

Mit kurzem Abstand zur ersten Veranstaltung im Herbst fand am 18. November 2016 in Wien eine weitere AHOP Fortbildungsveranstaltung statt. Im Fokus stand neben den Fachvorträgen über den elektronischen Symptomreport von PatientInnen via Smartphone, den Eckpfeilern der PatientInnenedukation und dem Symptomtagebuch bei Frauen mit vulvären Neoplasien auch der Austausch unter Fachpersonen. TeilnehmerInnen aus Wien und Niederösterreich gelang es sich in nur wenigen Stunden zu wichtigen Fachthemen fortzubilden sowie in hervorragender kulinarischer Begleitung Praxiserfahrungen zu diskutieren. Die AHOP Landeskontaktpersonen Wien, Gabriele Mörsen und Harald Titzer bedanken sich bei der Firma ROCHE für die freundliche Unterstützung. Die nächsten Termine der AHOP Wien lesen Sie unter der Rubrik Termine.

Fortbildungsveranstaltung der AHOP Wien, NEXUS am 5. März 2016

Bildschirmfoto 2016-03-05 um 15.10.17

Bereits zum 2. Mal findet in Wien am 5. März 2016 der Fortbildungstag NEXUS gesponsert von der Firma AMGEN statt. Es fanden sich über 50 Pflegepersonen aus Wien und Niederösterreich in einem schönen Rahmen im Hotel Park Royal Palace Vienna ein um sich einem spannenden Fortbildungsprogramm hinzugeben. NEXUS von lateinisch nexus → „das Zusammenknüpfen“, abgeleitet von nectere → „binden, knüpfen, verknüpfen“ stellt Informationsübermittlung, Kommunikation, Interaktion, Kontakt, Verbindung, und Beziehung in den Mittelpunkt der Veranstaltung. Dementsprechend gestaltete sich auch ein spannendes Programm mit dem Schwerpunkt Sexualität während der Krebsbehandlung am Vormittag. Am Nachmittag berichteten Expertinnen über Ernährung während einer Krebstherapie, Paravasation, Schmerztherapie und palliative Sedierung und Beratung von Brustkrebspatientinnen.

Reger Austausch, Informationsvermittlung und gemeinsame Verknüpfungen kamen an diesem Fortbildungstag nicht zu kurz. Besonderer Dank gilt den MitarbeiterInnen der Firma AMGEN für die perfekte Organisation des Fortbildungstages.

Bildschirmfoto 2016-03-05 um 15.10.28

 

 

 

Ab sofort können AHOP-Mitglieder im Homepage-Bereich AHOP Intern die Vortragsunterlagen der Fortbildungsveranstaltungen downloaden.