Über die AHOP

Präsidium

Die AHOP ist ein österreichweites Netzwerk in From eines ehrenamtlichen, eingetragenen Vereins. Sie agiert zentral über ein Präsidium mit Vereinssitz in Wien. Das Präsidium besteht aus den Funktionen des Präsidenten und zwei Vize-Präsidentinnen die gemeinsam mit der Schriftführung und der Kassierin sowie deren Stellvertretungen Entscheidungen zur strategischen Steuerung des Vereins trifft. Diese Entscheidungen werden im Konsens getroffen und transparent in Protokollen abgebildet.

Erweiterter Vorstand

Der erweiterte Vorstand besteht aus Landeskontaktpersonen und Beiräten. Landeskontaktpersonen sind Ihre Ansprechpersonen in den einzelnen Bundesländern. Sie haben die Aufgabe die AHOP im jeweiligen Land zu vertreten. Landeskontaktpersonen stehen den Mitgliedern als Ansprechpartner zur Verfügung und können jederzeit bei diversen Anliegen kontaktiert werden. Sie organisieren weiters die lokalen AHOP Bildungsveranstaltungen und nehmen sich Ihrem Vorschlag oder Beitrag gerne an.

Beirat

Beiräte sind eine wichtige Funktion in spezifischen Projekten der AHOP. Der wissenschaftliche Beirat unterstützt die AHOP bei der Ausschreibung des Bernhard-Glawogger Förderpreises. Sie garantieren für eine qualitativ hochwertige Entscheidung, wenn es um die finanzielle Förderung der Mitglieder geht. Weiters ist der wissenschaftliche Beirat ein Ansprechpartner wenn es um die Programmgestaltung unserer Frühjahrstagung geht. Der Beirat „Initiative Cancer Nurse“ leitet das Projekt und ist für die Durchführung von regelmäßigen Arbeitsgruppentreffen verantwortlich. Gemeinsam mit einer Vertreterin des Präsidiums leitet er das Projekt. Der Beirat für Young Cancer Nurses ist der AHOP besonders wichtig. Dieser vertritt die Angelegenheiten und Wünsche sowie Vorstellungen unserer berufsjungen Kolleginnen und Kollegen. In allen Projekten und Initiativen der AHOP ist dieser Beirat vertreten.

Treten Sie mit uns in Kontakt: Email an die AHOP schreiben

Präsidium und erweiterter Vorstand 2019-2021

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

AHOP Präsidium und erweiterter Vorstand

Jubiläum 25 Jahre AHOP – Rückblick und Ausblick

Vor 25 Jahren haben sich Pflegepersonen aus der Onkologie und Hämatologie zu einer Interessensgemeinschaft zusammengeschlossen die bis heute besteht. Die Arbeitsgemeinschaft hämatologischer und onkologischer Pflegepersonen nahm im Jahr 1994 ihren offiziellen Startschuss vor. Bereits in den Jahren 1989 und 1990 fanden erste Treffen der sogenannten GesHOP statt. Viele bedeutende Persönlichkeiten haben die AHOP in den letzten 25 Jahren geprägt. Erich Swoboda, Bernhard Glawogger, Wolfgang Hofer und Josef Trattner waren die bisherigen Präsidenten der AHOP und haben mit exzellenter Geschicklichkeit die AHOP dorthin geführt wo sie heute fix etabliert und nicht mehr wegzudenken ist.

Von Beginn an ist es der AHOP ein Anliegen die Qualität der onkologischen und hämatologischen Pflege in Österreich zu sichern und zu entwickeln. Mit den Ziel die Cancer Nurse in Österreich im multiprofessionellen Team als gleichberechtigte Partnerin/Partner zu etablieren richtete die AHOP in den vergangenen 25 Jahren ihre Strategien entsprechend aus. Qualitativ hochwertige Fortbildungen wurden im Laufe der Jahre in ganz Österreich etabliert. Internationale Bildungsprogramme wie TITAN und TARGET, gestützt durch die European Oncology Nursing Society werden seit der EONS Mitgliedschaft in Österreich angeboten und gerne in Anspruch genommen. Nationale und internationale Kongresse sind geprägt durch die Sichtweise der onkologischen und hämatologischen Pflege in Österreich, vertreten durch die AHOP. So baut die AHOP auf einem soliden Fundament alle weiteren Vorhaben auf. Dazu zählen die Initiative Cancer Nurse, die Förderung der Young Cancer Nurses in Österreich und die Unterstützung von Ausbildungsangeboten in Österreich.

Knapp 700 Mitglieder haben in diesem Jahr zu feiern. „Nicht viele Pflegefachgesellschaften haben es in den letzten 25 Jahren geschafft standhaft zu bleiben. Ich bin froh, dass die AHOP sich als etablierte Fachgesellschaft positioniert hat“, so Erich Swoboda bei der Jubiläumstagung 25 Jahre AHOP am 20. September 2019 in Wien. Gemeinsam feierte der Vorstand mit bedeutenden Persönlichkeiten, österreichischen Stakeholdern, VertreterInnen aus Partnerorganisationen und vielen interessierten Menschen das 25 jährige Bestehen der Fachgesellschaft.

Eindrücke der Tagung